Fotoclub Groß-Umstadt e.V.

Fotoclub Groß-Umstadt Logo

Chronik Fotoclub Groß-Umstadt e.V.

Seit seiner Gründung engagiert sich der Fotoclub Groß-Umstadt e.V. in der Förderung der Fotografie auf künstlerischem und technischem Gebiet. Er steht allen Interessierten offen, die mehr aus ihren Fotos machen möchten und dabei den konstruktiven Austausch mit Gleichgesinnten suchen. 

Mehr als 50 Mitglieder geben ein buntes Spektrum aus unterschiedlichen Alters-, Berufs- und Interessengruppen. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit der Fotografie, verbunden mit Weiterentwicklung der fotografischen Fähigkeiten im Erfahrungsaustausch an Clubabenden, Workshops, Wettbewerben und in der Diskussion von Bildergebnissen. Abgerundet wird das Clubleben durch gemeinsame Ausflüge, Reisen und Veranstaltungen.

2022

Ausstellung unter Pandemiebedingungen
Die ursprünglich für 2020/2021 geplante 5. Ausstellung über den Jahreswechsel “Nah dran – in der Fotografie” konnte mit der Finissage am 16. Januar 2022 erfolgreich abgeschlossen werden.

 

Allmählich kehrte wieder etwas vom normalen Clubleben zurück

Nach 2 Jahren Pandemie, verbunden mit harten Einschnitten im Clubleben, kehrte langsam wieder ein Stück Normalität zurück. Erste persönliche  Treffen und Aktivitäten fanden wieder statt:  Palmengarten Frankfurt, Exotenwald und Altstadt Weinheim, Workshop Industriefotografie, Sommerfest, Sommertouren usw.. 

2021

Wechsel im Vorstand
In der Mitgliederversammlung werden bestätigt bzw. neu gewählt: 1. Vorsitzender Manfred Meyer, 2. Vorsitzender Volker Hilarius, Schriftführer Gerald Frantz und Kassenwart Thorsten Stein. Die bisherigen Amtsinhaber Schriftführer Horst Zanus, 2. Vorsitzende Hans Göring und Kassenwart Ronald Göckel scheiden aus privaten Gründen aus dem Vorstand aus. 

2020

Zäsur im Clubleben – Wir treffen uns online 
Die Pandemie verhinderte gemeinsame Aktivitäten: Clubabende, Workshops, Ausflüge. Mit Online-Sitzungen konnte das Clubleben aufrecht erhalten werden. Vorträge, Bildbesprechungen und zwanglose Treffen fanden über das Internet online statt. Dieses Format wurde fester Bestandteil im Clubleben. 

2018

Wechsel im Vorstand
In der Mitgliederversammlung werden bestätigt:  1. Vorsitzender Manfred Meyer, 2.Vorsitzender Hans Göring, Kassenwart Ronald Göckel und als Schriftführer Horst Zanus für die nicht mehr zur Verfügung stehende Sabine Jäger.

2016

30. Fotobörse im Januar 2016
Mittlerweile hat die Fotobörse zum dreißigsten Mal stattgefunden.

 

Start mit Ausstellungen über den Jahreswechsel im Großformat
Am 16.12.2016 wurde mit der Fotoausstellung “Architektur und Landschaft – in Schwarzweiß” in der Säulenhalle am Marktplatz Groß-Umstadt mit der Präsentation großformatiger Bilder über den Jahreswechsel begonnen. 

2015

Wechsel im Vorstand
Michele Assmus und Horst Zanus standen aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung. Bestätigt bzw. neu gewählt wurden 1. Vorsitzender Manfred Meyer, 2.Vorsitzender Hans Göring, Kassenwart Ronald Göckel und Schriftführerin Sabine Jäger.

2014

50. Mitglied im Fotoclub

Im Mai 2014 konnten wir unser 50. Mitglied im Fotoclub begrüßen.

2013

Workshops
Professionelle Fotografen vermittelten interessierten Fotofreunden in Workshops über Portraitfotografie, entfesselte Blitzfotografie, Bildgestaltung und Hochzeitsfotografie entsprechende Kenntnisse.

 

Wechsel im Vorstand
Bei der Mitgliederversammlung im November 2013 wurde Manfred Meyer zum Ersten Vorsitzenden des Fotoclub gewählt. Die seitherige Vorsitzende Rita John stand dafür nicht mehr zur Verfügung. Die zweite Vorsitzende Michele Assmus, Schriftführer Horst Zanus und Kassenwart Ronald Göckel wurden bestätigt.

 

Mitglieder
Der Mitgliederanzahl hat sich in den letzten beiden Jahren auf 44 gesteigert, zwölf davon sind Frauen.

2012

Clubausflüge und Start für Sommertouren  

In der Ferienzeit mal etwas anderes unternehmen als nur Clubprogramm. Diverse Exkursionen führten die Mitglieder am frühen Abend und an Wochenenden zu ausgesuchten Zielen, beispielsweise nach Miltenberg, Kloster Engelsberg, Burg Breuberg, Aschaffenburg und Großostheim. Verbunden damit waren zu lösende Fotoaufgaben mit anschließender Erholungsphase in einem Eiscafe.

Tagesausflüge führten die Mitglieder nach Neu-Anspach in den Hessenpark mit der dort wieder aufgebauten Umstädter Synagoge. Im Technik Museum Sinsheim liefen die Kameras heiß ob der zahlreichen tollen Motive.

 

Mehrere Tage fern der Heimat

Zwei Fotoreisen führten die Mitglieder nach Leipzig und München. Neue Erkenntnisse und viele Bilder hat das für die Fotografen gebracht. Damit wurde der Grundstein für die künftigen Mehrtagesausflüge gelegt. 

 

Bildbeurteilung
Fünfzehn Mitglieder haben inzwischen an speziellen Schulungen zum Thema Bildbeurteilung bei einem befreundeten Fotoclub teilgenommen. Damit hat eine neue Qualität bei der Beurteilung unserer eigenen Wettbewerbsbilder Einzug gehalten. Die Schulungen wurden fester Bestandteil im Clubprogramm.

 

30 Jahre Fotoclub

Im Juli 2012 konnte der Fotoclub auf sein dreißigjähriges Bestehen zurückblicken. Dazu wurde eine Broschüre aufgelegt welche Einblicke in die aktuelle Clubarbeit gibt. Sie wurde über die Sparkasse, bei unserer Ausstellung in der Säulenhalle und bei der Fotobörse verbreitet.

 

Ausstellung 2012
Unter dem Titel “Einstellungssache” zeigten 25 Mitglieder ihre Arbeiten auf 74 Exponaten in Farbe und Schwarzweiß zu unterschiedlichsten Themen. Zur Vernissage konnten drei Gründungsmitglieder, die seit 30 Jahren die Clubarbeit mittragen, geehrt werden.

2011

25. Fotobörse

Im Januar 2011 konnten wir die 25. Umstädter Fotobörse mit guter Beteiligung von Ausstellern und an Fotografie interessierten Besuchern durchführen.

 

Mehr Licht
Für die häufiger stattfindenden Arbeiten unter Studiobedingungen wurde die Modernisierung und Erweiterung der clubeigenen Blitzanlage erforderlich. Dabei hat modernere Technik Einzug gehalten, was Möglichkeiten und Bildergebnisse verbessern hilft.

 

Wechsel im Vorstand
Der bisherige zweite Vorsitzende Wilfried Niepoth steht nicht mehr zur Verfügung. Neue zweite Vorsitzende wird Michele Assmus. Bestätigt werden die 1. Vorsitzende Rita John, Schriftführer Horst Zanus und Kassenwart Ronald Göckel.

2010

Aus Foto-Club wird Fotoclub
Im Januar 2010 wird der Name von Foto-Club in Fotoclub geändert. Die Clubabende beginnen ab 6. Januar 2010 immer um 19:30 Uhr.

 

 

Frauenpower
Unsere Clubfrauen, elf an der Zahl und überwiegend aktive Fotografinnen, sorgten für mehrere Foto-Shootings unter Studiobedingungen mit Blitzanlage wobei natürlich auch die männlichen Mitglieder beteiligt wurden. Aber auch in der Landschaft waren die Clubmädels mit Kamera, Aufhellern und Modellen unterwegs. Table Top Fotografie im Studio ist bei den anderen Aktivitäten nicht zu kurz gekommen.

 

 

Clubausflug mit Fahrrad
Erstmals wurde ein Ausflug mit dem Fahrrad unternommen. Er führte die Mitglieder zur Thomashütte bei Eppertshausen.

 

 

Ausstellungen
Gleich zwei Fotoausstellungen hatten die Fotofreunde in diesem Jahr zu bewältigen. Auf Wunsch des Stadtmarketings schmückte man die Säulenhalle des historischen Rathauses übers Winzerfest mit 30 großformatigen Fotografien in professionellen Rahmen mit Passepartout. Dabei handelte es sich um Bilder die bei clubinternen Wettbewerben auf vorderen Plätzen gelandet waren. Kurz gesagt, eine hochrangige Auswahl.

 

 

Vernissage
Vierzehn Tage nach dem Winzerfest (1. Oktober) startete unsere alle 2 Jahre stattfindende Fotoausstellung am gleichen Ort, was wiederum viel Arbeit für die Fotografen bedeutete. Mussten doch neue Motive in siebzig Rahmen gebracht und neu aufgehängt werden.

 

 

Neuer Webauftritt und Club-Logo
Ende Dezember 2010 hat unsere Webdesignerin Doris damit begonnen unser neu kreiertes Club-Logo auf die Homepage zu übertragen, den Webauftritt zu aktualisieren und weiter auszubauen. 
Parallel dazu erhalten die Mitglieder Visitenkarten mit Club-Logo zur ersten Kontaktaufnahme mit interessierten Fotofreunden.

2009

Mitglieder
Durch verschiedene Aktivitäten, die den Fotoclub in der Bevölkerung bekannter machten, konnten in den beiden letzten Jahren elf Fotobegeisterte als neue Mitglieder gewonnen werden. Darunter acht Frauen. Damit erhöhte sich deren Anteil im Club auf  zwölf Fotografinnen.

 

 

Workshops
Seit dem Umzug ins alte Rathaus konnten mehrere Workshops zu verschiedenen Themen durchgeführt werden. Vier davon befassten sich mit Portrait- und Ganzkörperfotografie und einer mit Table Top Fotografie. Ende 2009 konnten wir einen professionellen Workshop zum Thema HDR-Fotografie durchführen lassen.

 

 

Künstler-Postkarten
Für die neue Auflage 2009 der Künstler-Postkarten, die jährlich vom Kulturmanagement der Stadt herausgegeben werden, stellte der Fotoclub neue Motive zur Verfügung. Sieben davon kamen in die Endauswahl und fanden den Weg in Umstädter Geschäfte.

 

 

Wechsel im Vorstand
Aus gesundheitlichen Gründen stand der langjährige erste Vorsitzende Erhard Kulb für eine weitere Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung. Die Mitgliederversammlung wählte Rita John zur neuen ersten Vorsitzenden. Damit steht erstmals eine Frau an der Spitze des Fotoclubs. Als zweiter Vorsitzender wurde Wilfried Niepoth gewählt. Bestätigt wurden Schriftführer Horst Zanus und Kassenwart Ronald Göckel. Erste Amtshandlung des neuen Vorstands: Für seine Verdienste um den Fotoclub wurde Erhard Kulb die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

2008

Clubraum im alten Rathaus Klein-Umstadt
Anfang April 2008 konnte in das alte Rathaus in Klein-Umstadt umgezogen werden. Dies bedeutet gegenüber dem Bürgerhaus eine wesentliche Verbesserung. Jetzt ist es möglich den Raum jederzeit zu verdunkeln um so auch in der hellen Jahreszeit Lichtbildvorträge durchführen zu können. Auch auf akustischer Ebene eignet sich dieser Raum besser zur Clubarbeit.  Durch diesen Ortswechsel wurde es erforderlich die Clubabende von Dienstag auf Mittwoch 20 Uhr zu verlegen.

 

Bürger fotografieren ihre Stadt
Mit diesem Angebot, das im Rahmen des städtischen Kulturprogramm lief, sprach der Fotoclub interessierte Bürger an, sich auf die Suche nach besonderen Motiven in Groß-Umstadt zu machen. Schützenhilfe vor Ort erhielten die Beteiligten von versierten Mitgliedern des Fotoclub.

2007

25 Jahre Foto-Club
Die Vernisage zum Jubiläum fand im Juni 2007 im Gästehaus Jakob, das sich am Rande der Umstädter Weinberge befindet, statt. Für langjährige Verbundenheit zum Foto-Club wurden neun Fotofreunde mit Ehrenurkunde und Präsent ausgezeichnet. Bürgermeister Ruppert freute sich für den Club, dass nach so langer Zeit noch mehrere Gründungsmitglieder als Aktive im Club zu finden seien.

 

Geselligkeiten
In all den Jahren ist es gelungen die Geselligkeit unter den Mitgliedern und deren Anhang durch vielfältige Aktionen und Veranstaltungen wie Foto-Exkursionen, Clubausflüge, Wanderungen, Grillfeste usw. lebendig zu halten.

2006

Eingetragener Verein
Anfang 2006 wurde die Vereinssatzung überarbeitet und der Eintrag in das Vereinsregister beim Amtsgericht in die Wege geleitet.

 

 

Die analoge Fotografie wird digital
Heute kann der Fotoclub seinen Mitgliedern fotografisches Equipment zur Unterstützung ihres Hobbys zur Verfügung stellen.
Dazu gehören ein moderner Beamer, ein Laptop und eine Studio-Blitzanlage. 

Diaprojektoren, Großbildkamera und weitere analoge Geräte wurden aus dem Clubfundus auf Altenteil verlagert.
Die beiden Fotolabore mussten im Zuge der Raumaufgabe (Pestalozzischule) aufgelöst werden.

Mit der Anschaffung von Beamer und Laptop für Bildpräsentation, Bildbearbeitung und Fortbildung (Workshops) hat die digitale Fotografie auch beim Fotoclub Einzug gehalten. Den aktiven Mitgliedern wurden grundlegende Bereiche des Themas an mehreren Clubabenden mit Präsentationen und Workshops näher gebracht.

Das Voranschreiten der digitalen Fotografie, das auch an der gewandelten Kameraausrüstung der Mitglieder zu erkennen ist,  machte es erforderlich sich verstärkt digitalen Themen zuzuwenden. Fotografische Grundregeln bleiben von diesem Technologiewechsel aber weitgehend unberührt, da sie für beide Techniken analog wie digital Gültigkeit haben.

 

 

Internet – Webseite
Seit 2006 verfügen wir über eine eigene Webseite www.fotoclub-gross-umstadt.de die von unserem Mitglied Doris Storck angelegt und gepflegt wird. Auf dieser Seite ist das ganze Spektrum der im Fotoclub stattfindenden Aktivitäten und das aktuelle Programm zu finden. Die aktiven Mitglieder stellen sich dort vor und zeigen ihre Bildgalerien.
Im Wechsel stellen Mitglieder ihre Bilder für das „Bild des Monats“ in einer Auswahl zur Verfügung. Gewählt wird anschließend das jeweils beste Bild und auf der Webseite präsentiert.

2003

Clubraum Bürgerhaus Klein-Umstadt

Der von der Stadt  zur Verfügung gestellte Clubraum wurde wegen Eigenbedarf im Jahr März 2003 gekündigt. Die Clubabende mussten in das Bürgerhaus in Klein-Umstadt verlegt werden. 

2002

20 jähriges Jubiläum
Ein besonderes High-Light war im November 2002 die 11. Fotoausstellung in der Säulenhalle des historischen Rathauses, mit gleichzeitiger Feier zum zwanzigjährigen Bestehen des Foto-Club.

1987

Fotobörsen
Die Erste Umstädter Fotobörse richtete der Fotoclub am 18. Januar 1987 in der Stadthalle Groß-Umstadt aus. Inzwischen ist die Fotobörse über die Grenzen Deutschlands bekannt geworden und lockt immer wieder Aussteller und Besucher sogar aus dem europäischen Ausland in die Groß-Umstädter Stadthalle.

1985

Eigener Clubraum Pestalozzischule
Ab 1985 konnten die Fotofreunde einen Raum in der alten Pestalozzischule nutzen. Dort wurden ein Clubraum, ein Schwarzweiß- und ein Farblabor eingerichtet.

1983

Fotoausstellungen
Für die erste Ausstellung 1983 hatte jedes der 15 Mitglieder seine besten Aufnahmen zur Verfügung gestellt. 150 Bilder unterschiedlichster Motive begeisterten die Besucher. Bei der Ausstellungseröffnung stellte der damalige Bürgermeister Seibert fest, dass der Foto-Club der 110. Verein in der Stadt sei. 

Freundschaftliche Kontakte zu anderen Fotoclubs im südhessischen Raum wurden aufgebaut und werden gepflegt.

1982

Wie alles begann
Im Frühjahr 1982 trafen sich interessierte Foto-Freunde mit dem Ziel, einen Foto-Club zu gründen. Am 15. Juni 1982 war es dann soweit. Auf der Gründungsversammlung konnte ein Vorstand gewählt und die ersten Ziele festgelegt werden. Grundlage sollte die Förderung der Fotografie auf künstlerischem und technischem Gebiet sowie der Zusammenhalt der Fotofreunde durch Vorträge und Erfahrungsaustausch bei regelmäßigen Zusammenkünften sein.

Zum Clubabend versammelten sich die Mitglieder alle 14 Tage im Nebenraum der Brennerstube in Groß-Umstadt.